Kanzlei Wedekind

Sozietät Wedekind

Kontakt

Herzlich willkommen auf der Website der Sozietät Wedekind.

Wir sind eine Kanzlei, die einen Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit auf das bankrecht, das Kapitalrecht und das Insolvenzrecht gelegt hat.

Was gehört zum Insolvenzrecht, und für wen ist das Insolvenzrecht wichtig?

Die Insolvenzordnung (Inso) besteht seit dem Jahr 1994 und hat das Ziel, bei einer Insolvenz (früher: Konkurs) eines Unternehmens oder einer Privatperson die verbliebenen Vermögenswerte an die Gläubiger aufgeteilt werden, etwa mittels eines Insolvenzplans. Zudem soll der redliche Schuldner von seinen restlichen Verbindlichkeiten befreit werden. Die Insolvenzordnung ist also für beide Seiten vorteilhaft.

Die Kanzlei Wedekind berät und vertritt Mandanten als Unternehmen, als Geschäftsführer einer GmbH oder als Privatpersonen in allen Bereichen und in allen Stadien der Insolvenzordnung. Die reichhaltige anwaltliche Erfahrung, über welche die Kanzlei Wedekind im Insolvenzrecht verfügt, kommt Ihnen dabei in jeder Station der Insolvenz zu Gute.

So können oft schon durch Verhandlungen im Vorfeld gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden oder „entschärft“ werden, hierzu bereiten wir uns auf das Gespräch mit den Betroffenen nicht nur vor, die Anwälte der Kanzlei Wedekind verfügen über Mediatoren-Zusatzausbildungen und können daher die Wünsche und Forderungen in den oftmals sehr angespannten Gesprächen auf einen sachlichen Punkt bringen.

Was wir für Sie tun können – Anwalt Insolvenzrecht
Gern erörtern wir Ihre Möglichkeiten während des Ablaufs der Insolvenz, verhandeln Vergleiche mit Gläubigern oder Schuldner, führen sinnvolle Prozesse und begleiten Sie durch Insolvenz- oder Zwangsversteigerungsverfahren. Wir unterscheiden natürlich, ob es um eine Regelinsolvenz oder eine Privatinsolvenz geht.

Wir haben langjährige Erfahrung in der Vertretung von Kreditinstituten und von Bankkunden, wir kennen beide Seiten. Unsere Kanzlei erstellt Ihnen eine ehrliche Einschätzung der Aussichten, keine waghalsigen Versprechungen. Wir kämpfen für Ihr Recht, mit Sinn und Verstand. Das Motto unserer Kanzlei für Insolvenzrecht: Wir prozessieren wo nötig und verhandeln wo möglich.

Wir bieten Zeit für ein persönliches, vertrauliches Gespräch, gerne können Sie auch einen Telefontermin vereinbaren. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

Die Insolvenzkette – Sind Sie betroffen?
Die Unternehmensinsolvenz hat meist Privatinsolvenzen in der Folge, z.B. Insolvenzen von Sicherungsgebern. Die Begleitung durch einen Rechtsanwalt im Insolvenzverfahren ist dringend zu empfehlen - bei Regelinsolvenz und Verbraucherinsolvenz. Schuldnerberater kennen das Insolvenzrecht nicht so wie ein Rechtsanwalt, der sich mit Insolvenzrecht befasst. Ein weiteres Angebot unserer Kanzlei zu diesem Thema: Aus der Tätigkeit als Zwangsverwalter wissen wir, wie mit Zwangsverwaltung umzugehen ist.

Insolvenz ist keine Schande, sie kann jede/n treffen. Arbeitslosigkeit, Scheidung oder ein gescheiterter Versuch der Selbständigkeit, sind die häufigsten Ursachen privater Überschuldung. Sie sind Geschäftsführer und fragen sich, ob Ihr Unternehmen noch zu retten ist und was eine Insolvenz für Sie persönlich bedeuten würde? Für viele ist die Insolvenz ein Schreckenswort - doch ein Insolvenzverfahren kann für alle Beteiligten die bessere Variante sein, als teure Versuche, zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Manchmal ist die Investition in einen Neustart wirtschaftlich und psychologisch günstiger. Ein klarer Schnitt wirkt oft befreiend, ein rechtzeitiger Insolvenzantrag ist ehrenwert und kann unnötigen weiteren Schaden verhindern. Ein Blick von außen und ein "Was-wäre-wenn-Gespräch" hilft, die Alternativen nüchterner und klarer zu sehen.
Hinfallen ist keine Schande ... aber man muss auch wieder auf die Füße kommen können. Werden Sie aktiv und kontaktieren sie unsere Kanzlei für Insolvenzrecht.

Warum einen Rechtsanwalt bei Insolvenz?
Wann ein Insolvenzantrag bei Überschuldung gestellt werden muss, wann Insolvenz beim Amtsgericht angemeldet werden muss, was bei Firmeninsolvenz oder privater Insolvenz zu tun ist, wissen spezialisierte Anwälte. Sie sind nicht alleine mit diesen Fragen, zudem decken wir weitere Möglichkeiten auf. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, sich durch einen außergerichtlichen Vergleich mit Ihren Gläubigern zu einigen oder ein Privatinsolvenzverfahren mit Restschuldbefreiung kann Ihnen wieder eine Zukunftsperspektive geben.
Es kann aber auch anders sein: Vermögen wird plötzlich verschoben. Dann ist die Vollstreckung erfolglos. Ein Beispiel, wie es häufig vorkommt: Ihr Kunde ist und zahlt nicht mehr? Dessen Vermögenswerte gehören plötzlich den Kindern. Es gibt die - wenig bekannte und zu Unrecht wenig genutzte - Möglichkeit für Gläubiger, außerhalb der Insolvenz Vermögensverschiebungen anzufechten.
Ein weiteres Thema ist der Umgang mit der Insolvenzverwaltung. Kooperieren Sie sinnvoll mit dem Insolvenzverwalter, aber halten Sie ihn nicht für Ihren Freund. Er wird am Ende des Tages immer genau prüfen, ob er nicht Sie persönlich zur Kasse bitten kann - das ist seine Arbeit.

Der Insolvenzverwalter Ihres Unternehmens stellt schon Forderungen gegen Sie persönlich? Oder macht Ihnen der Treuhänder Schwierigkeiten? Unsere Kanzlei unterstützt Sie bei all diesen Fragestellungen.

Gern erörtern wir Ihre Optionen, verhandeln Vergleiche, führen sinnvolle Prozesse und begleiten Sie durch Insolvenz- oder Zwangsversteigerungsverfahren. Wir wissen, ob es um eine Regelinsolvenz oder eine Privatinsolvenz geht.

Was unsere Kanzlei im Insolvenzrecht auszeichnet
Wir haben langjährige Erfahrung in der Vertretung von Kreditinstituten und von Bankkunden, wir kennen beide Seiten. Die Welt ist nicht schwarz-weiß. Wir geben Ihnen eine ehrliche Einschätzung der Aussichten, keine waghalsigen Versprechungen. Wir kämpfen für Ihr Recht, mit Sinn und Verstand. Wir prozessieren wo nötig und verhandeln wo möglich.

Die Krise ist bei Ihnen selbst angekommen? Sie sind Geschäftsführer und fragen sich, ob Ihr Unternehmen noch zu retten ist und was eine Insolvenz für Sie persönlich bedeuten würde? Für viele ist die Insolvenz ein Schreckenswort - doch ein Insolvenzverfahren kann für alle Beteiligten die bessere Variante sein, als teure Versuche, zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Manchmal ist die Investition in einen Neustart wirtschaftlich und psychologisch günstiger. Ein klarer Schnitt wirkt oft befreiend, ein rechtzeitiger Insolvenzantrag ist ehrenwert und kann unnötigen weiteren Schaden verhindern. Ein Blick von außen und ein "Was-wäre-wenn-Gespräch" hilft, die Alternativen nüchterner und klarer zu sehen.

Wir bieten Zeit für ein persönliches, vertrauliches Gespräch. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

StartseiteKontaktHonorarnoteImpressumDisclaimerSitemap